Show Less
Restricted access

«Wie jener Weise sagt...»

Zitatfunktionen in Johann Michael Moscheroschs «Gesichten Philanders von Sittewalt»

Series:

Jürgen Donien

Die Gesichte Philanders von Sittewalt unterscheiden sich von ihrer französisch-spanischen Vorlage unter anderem durch eine große Anzahl an Zitaten. Die Studie untersucht, wie Johann Michael Moscherosch seine Quellentexte kürzt, verändert sowie in seinen Text integriert, und bestimmt die Funktionen der Zitate in ihrem neuen Kontext. Dafür werden zunächst die am häufigsten zitierten Autoren (John Owen, Martial, Petron und Johann Matthäus Meyfart) behandelt, um nach einem Vergleich der verschiedenen Gesichte-Ausgaben Zitatfunktionen in größeren Textzusammenhängen, auch in Paratexten, in den Blick zu nehmen. Insbesondere im Zusammenhang mit der Repräsentation deutscher Vergangenheit zeigt sich dabei, wie durch die Zitate scheinbar eindeutige Textaussagen in Frage gestellt werden können.
Aus dem Inhalt: Die Gesichte als Übersetzung – Kurze Übersicht über die zitierten Autoren und ihre Häufigkeit – Die Zitierpraxis: Kürzungen, Veränderungen, Einbau in den Text, Funktionen – Vergleich der verschiedenen Ausgaben – Zitate in Paratexten – Zitate und die Repräsentation deutscher Vergangenheit in den Gesichten.