Show Less
Restricted access

Brückenschlag

Beiträge zur Romanistik und Translatologie- Gerd Wotjak zum 60. Geburtstag

Martina Emsel and Andreas Hellfayer

«Brückenschlag» bedeutet Brücken zu bauen – zwischen Disziplinen und Menschen, zwischen Sprachen und Kontinenten. Der Band umfasst zwanzig Beiträge in Deutsch und Spanisch zur allgemeinen und romanistischen Sprachwissenschaft sowie zur Translatologie und Fachkommunikation. Die inhaltliche Bandbreite reicht von theoretischen Fragestellungen der lexikalischen Semantik und der Textstruktur über ausbildungsrelevante Kompetenzen von Übersetzern und Dolmetschern bis hin zu Aspekten der Entwicklung von Fachwörterbüchern. So wird in sehr vielfältiger Weise ein Bezug zum breit gefächerten Œuvre von Prof. Dr. Gerd Wotjak, dem dieser Band gewidmet ist, hergestellt.
Aus dem Inhalt: Miguel Albi Aparicio: Algunas consideraciones sobre el concepto de Caso Semántico y su utilidad para aclarar el estatus de las caracterizaciones locales – José J. Batista: Las glosas emilianenses y silenses: primer testimonio de traducción del latín al romance en la Península Ibérica – Klaus-Dieter Baumann: Die Fachsprachenforschung als Wegbereiter interdisziplinärer Untersuchungsstrategien in der Linguistik – Juan Cuartero Otal: Clases aspectuales y perífrasis resultativas en español – Martina Emsel: Zur Differenzierung und Definition semantischer Funktionstypen – Eberhard Gärtner: Semantische Funktionen propositionaler Argumente im Spanischen – Catalina Jiménez Hurtado: Del lexema al texto especializado: el potencial comunicativo de los términos – Marcial Morera: Familia de palabras y diccionario – Irene Prüfer Leske: Distribución y función de partículas modales alemanas en textos literarios y su posibilidad de traducción al español – Ramón Trujillo: ¿De qué son sinónimos los sinónimos? – Sabine Bastian: «Bilinguale» Presse: Untersuchungen im Spannungsfeld von Translation, Adaptation, Neu- und Parallelvertextung – Pamela Faber: Funciones léxicas y su aplicación en la traducción – Eberhard Fleischmann: Translatorische Kulturkompetenz als Wissensphänomen – Andreas Hellfayer: Zwischen «richtig» und «falsch» - Leistungsevaluierung in der Übersetzerausbildung – Linus Jung: Zum Verhältnis von kommunikativer Funktion und kommunikativ-textueller Äquivalenz – Wladimir Kutz: Semantische Erschließung als dolmetschspezifisches Handlungsmuster – Uta Lausberg: Übersetzen und Dolmetschen in Guatemala: Eine Umfrage zur aktuellen Situation – Albrecht Neubert: Lexik im Schnittpunkt von Linguistik, Lexikographie und Translation – Christiane Nord: Kommunikatives Handeln im Translationsprozess: Korpusbasierte Komparative Stilistik Spanisch-Deutsch am Beispiel der Handlung «Wiederaufnehmen» – Peter A. Schmitt: Fachlexikographie in der Internet-Ära: Vom PC zum polytechnischen Großwörterbuch.