Show Less
Restricted access

Die Freiburger Medizinische Fakultät im Nationalsozialismus

Katalog einer Ausstellung des Instituts für Geschichte der Medizin der Universität Freiburg

Hans-Georg Hofer and Karl-Heinz Leven

Der Katalog dokumentiert Texte und Bilder einer im Jahr 2002 im Klinikum und in der Universität Freiburg gezeigten Ausstellung. Diese wurde von Studierenden und Mitarbeitern des Instituts für Geschichte der Medizin der Universität Freiburg erarbeitet. Behandelt werden 21 Themenkreise der Medizin im Nationalsozialismus am Beispiel der Medizinischen Fakultät. Das Spektrum der Themen reicht von den ideengeschichtlichen Grundlagen im späten 19. Jahrhundert bis in die Nachkriegszeit.
Aus dem Inhalt: Karl-Heinz Leven: «Vergangenheitsbewältigung» – Karl-Heinz Leven: Der Nürnberger Ärzteprozess – Hans-Georg Hofer: Erster Weltkrieg – Christian Rokosch: Klinikneubau (1926-1931) – Hans-Georg Hofer: NS-Gesundheitspolitik – Annette Schulz-Baldes: Gleichschaltung – Claudia Eiberg/Soeren Lienkamp: Studentenschaft – Katja Kriegel/Nils Kessel: Krankenpflege – Angelika Uhlmann: Krankengymnastik – Andreas Funke: Vordenker der NS-«Euthanasie» – Bernd Grün: Assistenten und Dozenten – Jasmin B. Mattes: Vertreibung 1933 – Jasmin B. Mattes: Aus Freiburg geflohen in alle Welt – Jasmin B. Mattes: Wiedergutmachungsversuche – Katharina Walter: Ludwig Aschoff – Andrea Heigl: Kinderklinik – Ruth Grychtol: Dissertationen – Gunther Link: Zwangssterilisationen – Astrid Freisen: «Euthanasie» – Karl-Heinz Leven: Der Eid des Hippokrates – Alexander Neumann: Handlungsspielräume – Dieter Speck: Zwangsarbeit am Klinikum – Bernd Grün: Zerstörungen – Jonas Martiny: «Entnazifizierung».