Show Less
Restricted access

Mobile Kommunikation

Perspektiven und Forschungsfelder

Joachim Höflich and Julian Gebhardt

Innerhalb kürzester Zeit ist das Mobiltelefon als Ausdruck umfassender Entwicklungen der Mediatisierung, Mobilität und Individualisierung zu einem festen, ja sogar als unentbehrlich empfundenen Bestandteil der Alltagskommunikation geworden. Die damit verbundenen kommunikativen, sozialen und gesellschaftlichen Wandlungsprozesse zu untersuchen ist die genuine Aufgabe einer integrativen Kommunikationswissenschaft. In diesem Sinne beschäftigen sich in diesem Band renommierte in- und ausländische Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Perspektiven mit der Mobilkommunikation und präsentieren Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit.
Aus dem Inhalt: Joachim R. Höflich/Julian Gebhardt: Mobile Kommunikation - Perspektiven und Forschungsfelder – Joachim R. Höflich: An mehreren Orten zugleich: Mobile Kommunikation und soziale Arrangements – Hans Geser: Soziologische Aspekte mobiler Kommunikation: Über den Niedergang orts- und raumbezogener Sozialstrukturen – Nicola Döring: Psychologische Aspekte der Mobilkommunikation – Nicola Döring: Pädagogische Aspekte der Mobilkommunikation – Jiri Silny: Gesundheitliche Aspekte mobiler Kommunikationstechniken – Rich Ling: Das Mobiltelefon und die Störung des öffentlichen Raums – Joachim R. Höflich/Julian Gebhardt: Mobile Kommunikation und die Privatisierung des öffentlichen Raums: Ergebnisse einer explorativen Studie – Michael Feldhaus: Mobile Kommunikation in der Familie - Chancen und Risiken: Empirische Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung – Virpi Oksman/Pirjo Rautiainen: Mobile Kommunikation und Senioren in der finnischen Informations- und Telekommunikationsgesellschaft – Richard Harper/Phil Gosset: Die moralische Ordnung elektronischer Kurzmitteilungen – Leopoldina Fortunati: Der menschliche Körper, Mode und Mobiltelefone.