Show Less
Restricted access

Wieland der Schmied in neuer Perspektive

Romanistische Fakten und germanistische Folgerungen

Gustav Adolf Beckmann

Entgegen dem Konsens der germanistischen Forschung ist der Name Wieland samt dem Wissen um Wielands Schmiedestatus nicht erst durch die Normannen, sondern durch die Franken und/oder Burgunder nach Frankreich gebracht worden, und zwar ausschließlich in der Form Waland, die auch vom eddischen (und späteren isländischen) Vǫlund vorausgesetzt wird. Dieses überraschende Faktum zwingt zum Neudurchdenken der gesamten Frühgeschichte der Gestalt einschließlich der Struktur des Wielandmythos.
Aus dem Inhalt: Wieland in der Romania - Namensformen, literarische und anthroponymische Zeugnisse – Der Entlehnungsvorgang – Germanistische Folgerungen: Typ Wăland älter als Typ Wēland – Die Etymologie des Namens – Die Struktur des Wielandmythos.