Show Less
Restricted access

Das OMEGA-Prinzip

Organized Means Ends Global Analysis mit ausführlichen Fallbeispielen aus der Unternehmensführung und Organisation

Franz Barachini and Chris Tipotsch

Der Begriff «OMEGA» steht für Organized Means Ends Global Analysis. Er stammt vom technischen Begriff «Means-Ends» Analyse, einer Methodik mit der Problemlösungsprogramme, so genannte Expertensysteme, einen Weg vom Ausgangspunkt zum Zielpunkt suchen. Dabei bedeutet «Means» das Werkzeug und «Ends» das Ziel. In jedem Schritt sind möglicherweise andere Werkzeuge zu benutzen, um dem Ziel einen Schritt näher zu kommen. Die Autoren haben dieses Prinzip für die Wirtschaftswissenschaften übernommen und generalisiert. Anhand von umfangreichen und konkreten Fallbeispielen aus der Telekommunikationsbranche zeigen wir die Anwendung des OMEGA-Prinzips. Dieses Buch schließt eine Lücke zwischen strategischem und operativem Management. Es richtet sich an Praktiker wie Wirtschaftswissenschaftler und Studenten auf der Suche nach zukunftsträchtigen und ganzheitlichen Managementkonzepten.
Aus dem Inhalt: Gesellschaftliche Entwicklung und Wertewandel – Economies of Wisdom in der Halb-Wissensgesellschaft – Das OMEGA-Prinzip als Change Management Treiber – Die Methodik der Fallstudie – Fallstudie Alcatel – Fallstudie CopperOptics.