Show Less
Restricted access

Die Technologie der Virtuellen Realität

Technikphilosophisch nachgedacht

Miriam Ommeln

Es ist hier ein umfassendes Nachschlagewerk zur Virtuellen Realität entstanden. So wird eine umfassende historische Entwicklung der Technologie der Virtuellen Realität dargestellt sowie eine erste deutschsprachige Darstellung des Gedankenguts des Pioniers Jaron Lanier.
Die Rehabilitierung der aletheia – neben der Logik – zur Erkenntnisgewinnung und Navigation spielt bei der VR die wesentliche Rolle. Ferner wird gezeigt, daß F. Nietzsche zu Recht als der Technik- und Cyberphilosoph gilt, zu dem ihn die IT-User weltweit und unabgesprochen erhoben haben. Technikphilosophisch durchleuchtet werden zudem unter anderem Aspekte der gelebten Virtualität, der ungeschriebenen Ingenieursgesetzmäßigkeiten, der Ästhetik, der Kommunikation, und die Visionen.
Aus dem Inhalt: Technikphilosophisches – Historisches – Die Technologie der Virtuellen Realität – Das Massenphänomen - die vergessene Variable in der Rechnung? – Interfaces - in der Schnittstelle: Spiegelbild von Logik und Anthropologie – Programmierte Identitäten – Netzwerkarchitektur und nodale Netze – Technik: Kontext oder Mittel? – Die Schnittstellenthematik – Die Bedeutung von der Schaffung schöner Software und dem Designen von Informationen – Das virtuelle Environment und der erfahrbare Cyber-Space.