Show Less
Restricted access

Variation im heutigen Deutsch: Perspektiven für den Sprachunterricht

Series:

Eva Neuland

Aus dem Inhalt: Eva Neuland: Variation im heutigen Deutsch: Perspektiven für den Unterricht. Zur Einführung – Georges Lüdi: Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit in Europa - Konsequenzen für Sprachpolitik und Sprachunterricht – Dieter Wolff: Mehrsprachigkeit, Spracherwerb und Sprachbewusstheit – Gudula List: Wie viel und welches Deutsch für Kinder aus Migrantenfamilien? Für eine psychologische Wahrnehmung der spezifischen Lernbereitschaft im Vorschulalter – Jörg Roche: Natürliche Mehrsprachigkeit als Mittel der Integration – Ulrich Ammon: Nationale Standardvarietäten in deutschsprachigen Ländern – Martin Durell: Deutsche Standardsprache und Registervielfalt im DaF-Unterricht – Lorenz Hofer: Normen und nationale Varianten beim Erwerb der Standardsprache in der diglossischen Schweiz – Ingrid Kühn: West-Deutsch - Ost-Deutsch: Rückblick und Ausblick – Jürgen Macha: Dynamik des Varietätengefüges im Deutschen – Nina Berend/Elisabeth Knipf-Komlósi: Sprachliche Variation als Herausforderung für den Deutschunterricht in Osteuropa – Eva Neuland/Rupert Hochholzer: Regionale Sprachvarietäten im muttersprachlichen Deutschunterricht – Beate Henn-Memmesheimer/Manfred Hofer: Variantenwahl und Lernmotivation – Madeline Lutjeharms/Claudia Schmidt: Zur Relevanz der linguistischen Gender-Forschung für Deutsch als Fremdsprache – Eva Neuland: Jugendsprachen - Was man über sie und was man an ihnen lernen kann – Ulla Fix: Stil gibt immer etwas zu verstehen - Sprachstile aus pragmatischer Perspektive – Kirsten Adamzik/Eva Neuland: Linguistik und Didaktik von Textsorten - Mit einem Ausblick auf Unterrichtstexte – Nina Janich: Stil als Ware - Variation in der Werbung – Hans R. Fluck: Fachsprachen und Fachkommunikation im Sprachunterricht – Dorothee Heller: Wissenschaftskommunikation zwischen Variation und Konvention – Johannes Volmert: Politischer Sprachgebrauch - Ein Thema für den Sprachunterricht – Anne Betten: Sprachstile literarischer Texte – Norbert Richard Wolf: Sprache als Kunst und Kunst als Spiel – Marisa Siguan: Literarisches Übersetzen und Sprachvariation im Deutschen: Über Variatio, Schönheit und Treue – Christa Dürscheid: Äußerungsformen im Kontinuum von Mündlichkeit und Schriftlichkeit - Sprachwissenschaftliche und sprachdidaktische Aspekte – Johannes Schwitalla/Ruth Betz: Ausgleichsprozesse zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit in öffentlichen Textsorten – Peter Schlobinski/Manabu Watanabe: Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der SMS-Kommunikation. Deutsch - Japanisch kontrastiv – Claudio Di Meola: Norm und Variation in der Grammatik am Beispiel der Präpositionen im Deutschen – Peter Colliander: Lernerprobleme bei grammatischer Variation – Albrecht Greule: Die Parenthesebildung: Variation im Grenzbereich von Syntax und Textgrammatik – Hans-Jürgen Krumm: Deutsch als Fremdsprache: Welches Deutsch sollen wir lehren? – Erika Werlen: Mehrsprachigkeit und Sprachendidaktik - Curriculare Aspekte – Winifred Davies: Normbewusstsein, Normkenntnis und Normtoleranz von Deutschlehrkräften – Ingrid Köster: Sprachvariation als Gegenstand der (außeruniversitären) Sprachvermittlung im Ausland – Peter Bekes/Eva Neuland: Norm und Variation in Lehrwerken und im muttersprachlichen Unterricht – Frank Königs: Sprachvielfalt und Mehrsprachigkeit als Problem und Chance der Lehrwerkkonstruktion Deutsch als Fremdsprache – Thomas Studer/Eva Wiedenkeller: Sprachvariation im Kontext der Leistungsprüfung (DaF): Chancen und Schwierigkeiten.