Show Less
Restricted access

Rechtsethik

Series:

Michael Fischer and Michaela Strasser

Aus dem Inhalt: Andreas Cesana: Normen und Kulturen – Kurt Seelmann: Menschenwürde: Ein Begriff im Grenzbereich von Recht und Ethik – Kurt S. Zänker: Europäische Wissenschaften und die Menschenwürde – Ota Weinberger: Der formale Approach in der Ethik – Günther Kreuzbauer: Ist Recht die bessere Ethik? – Reinhold Knoll: Kirche und Naturrecht – Stephan Kirste: Zeit und Rechtsethik – Michael Fischer: Hegels «Idee des Rechts» im kulturellen Kontext – Michaela Strasser: Die Ethikdebatte an der Schnittstelle von Recht, Politik und Gesellschaft – Johann J. Hagen: Zur Ethik des Rechtsstabs – Ludwig Adamovich: Recht und Ethik in der Zweiten Republik – Walter Berka: Verfassungsrecht: Dogmatik im Spannungsfeld von Politik und Macht – Friedrich Harrer: Ethik und Privatrecht – Klaus Firlei: Ethische Paradoxien am Ende der Arbeitsgesellschaft – Kurt Schmoller: Ethische Dispute im Strafrecht – Andrea Pawlowski: Neustart und Rechtsethik. Täterhilfe versus Opferhilfe? – Wolfgang Werdenich: Ethische Probleme der Arbeit im Strafvollzug mit besonderer Berücksichtigung der Zwangsbehandlung – Alfred Rinnerthaler: Vergleichendes Religionsrecht und vergleichende Religionsethik – Helmut Kohlenberger: Eine Skizze zur Gerechtigkeitsgeschichte – Gerhard Luf: Zur Rezeption moderner Gerechtigkeitstheorien in der österreichischen Rechtsphilosophie – Otfried Höffe: Soziale Gerechtigkeit - ein Zauberwort? – Klaus Firlei: Möglichkeiten und Grenzen einer situationistischen Ethik – Norbert Brieskorn: «Generationengerechtigkeit»: Anliegen - Einwände - Versuch einer Antwort – Brunhilde Scheuringer: Familie, Generationenbeziehungen und Gerechtigkeitsvorstellungen bei der Verteilung von Erbschaften – Hans Holzinger: Generationengerechtigkeit im Kontext der Nachhaltigkeit.