Show Less
Restricted access

Glaube und Denken

19. Jahrgang 2006- Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft

Series:

Martin Rothgangel and Hans Schwarz

Aus dem Inhalt: Reiner Anselm: Warum Wissenschaft Religion braucht. Anmerkungen zur Neubestimmung eines schwierigen Verhältnisses – Reinhard Hempelmann: Voraussetzungen und Ausdrucksformen religiös-weltanschaulicher Vielfalt – Meike Rodegro: «Traditionsabbruch» - Problemanzeige oder Mythos? Einige kritische Gedanken zu einem populären Begriff – Andrea König: Giordano Bruno. «Academico di nulla Academia - detto il Fastidito» - Ein Naturphilosoph im protestantischen Deutschland – Svenja Meindl: Otto Zöckler - Ein Theologe im Spannungsfeld zwischen Theologie und Naturwissenschaft im 19.Jahrhundert – Ulrich Beuttler: Die gegenwärtige Relevanz von Karl Heims Welt- und Wirklichkeitsverständnis - Eine thesenhafte Skizze – Martin Rothgangel: Grundzüge von Wolfhart Pannenbergs Dialog mit den Naturwissenschaften – Astrid Dinter: Der Diskurs zwischen Theologie und Naturwissenschaft und seine Implikationen für den interreligiösen Dialog. Wissenschaftstheoretische Analysen ausgehend vom Werk John Polkinghornes – Gerhard Rogler: Die «trostlose» Medizin – Bruno Schmid: Biotechnik und Menschenwürde – Stefan Iloaie: Die moralische Verantwortung, grundlegendes Prinzip für die Christen des dritten Jahrtausends - ein orthodoxer Gesichtspunkt – Jürgen Hübner: Mensch und Tier - Ethik im Zeitalter der Gentechnik – Peter C. Hägele/Hans-Klaus Keul: Zwischen Wissen und Wollen. Ethische Aspekte der Physik.