Show Less
Restricted access

be-hindert

Sichtweisen – Menschen – Entwicklungen

Rainer B. Brackhane

In diesem Buch geht es um das individuelle und gesellschaftliche Phänomen der «Behinderung»; einleitend wird dazu die Begriffs- und Verständnisentwicklung bis zum aktuellen Stand erörtert. Darauf aufbauend werden 50 Lebensläufe von Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR (niedergeschrieben vor allem in den Jahren 1993 und 1994) dargestellt und kommentiert. Die durch die zeitlichen und inhaltlichen Abstände bedingten Verfremdungseffekte machen die zahlreichen Umbrüche und Neugestaltungen deutlich, die sich in ganz Deutschland vollzogen haben und vollziehen und die mit dem Paradigmenwechsel in der «Behindertenarbeit» korrespondieren. Danach wird der Bogen zurück zur Theorie geschlagen und es werden Förderansätze und -möglichkeiten dargestellt und Konsequenzen insbesondere für die Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für behinderte Menschen abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Zur Entwicklung des Behinderungsbegriffs – Interdisziplinäre Entwicklungen, von der ICIDH zur ICF – Behinderungsarten und -zahlen – Gesellschaftliche und individuelle Faktoren – Verständnis von Rehabilitation – Förderung und Teilhabe in Werkstätten für behinderte Menschen – Ziele der Arbeit und Qualifizierung des Personals.