Show Less
Restricted access

Europäische Oper und russische Moderne

Musiktheatralisches in den Texten Innokentij Annenskijs, Michail Kuzmins und Isaak Babel’s

Series:

Florian Balke

Die Musiktheatermotive, mit denen Innokentij Annenskij, Michail Kuzmin und Isaak Babel’ ihre literarischen Texte anreichern, wirken oft unauffällig. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch, dass diese Motive den narrativen Gehalt der Texte paradigmatisieren und durch intertextuelle Sinnkomplexion modifizieren. Diese Studie untersucht, warum der Oper im IntermedialitDiese Studie untersucht, warum der Oper im Intermedialitätssystem der russischen Moderne eine solche Bedeutung für die Funktion literarischer Texte zuwachsen konnte. Drei umfangreiche analytische Teile widmen sich zu diesem Zweck ausgewählten Werken Annenskijs, Kuzmins und Babel’. Dabei stellt sich heraus, dass deren Abwendung vom Musiktheater Richard Wagners hin zu anderen Opernformen die allmähliche Entstehung postsymbolistischer Schreibweisen begünstigte.
Aus dem Inhalt: Oper und Literatur – Intertextualität und Intermedialität – Der Umschlag von symbolistischen zu postsymbolistischen Schreibweisen in Innokentij Annenskijs Texten mit Musikmotivik – Die Bedeutung der komischen Oper für die literarischen Texte Michail Kuzmins – Der Zusammenhang von Opernkonvention, literarischer Avantgarde und Revolution in den Erzählungen Isaak Babel’s.