Show Less
Restricted access

Preisregulierung auf Festnetzmärkten

Praxis und ökonomische Zusammenhänge im Liberalisierungsverlauf am Fallbeispiel Österreichs

Wolfgang Briglauer

In dieser Arbeit sollen die Vielschichtigkeit der Regulierungsaufgabe, als auch deren Dynamik im Liberalisierungsverlauf dargelegt werden. Die vom österreichischen Regulator auferlegte Preiskontrolle auf Festnetzmärkten bildet das konkrete Anwendungsbeispiel. Hierin werden zum einen deskriptiv die Entscheidungen seit Liberalisierungsbeginn nachgezeichnet. Zum anderen werden die regulierungsökonomischen Begründungszusammenhänge analysiert. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der einschlägigen Literatur sowie in Hinblick auf die Vorgaben des europäischen Rechtsrahmens.
Aus dem Inhalt: Systematischer Überblick und institutioneller Rahmen der Regulierung – Verfahrenstechnische Aspekte – Materielle Aspekte der Endkundenregulierung – Deregulierungsvarianten auf Endkunden- und Vorleistungsebene