Show Less
Restricted access

Neue Schriften 1798-1802

Historisch-kritische Ausgabe in zwei Teilbänden auf Grund gedruckter und handschriftlicher Textvorlagen- Erster Teilband: Skandinavien, Landeskunde, Sprachen und Sagas, Metaphysik, Idyllen- Zweiter Teilband: Über Nationalbildung

Parallel zur chronologisch geordneten Edition der BONSTETTIANA, BRIEFKORRESPONDENZ KARL VIKTOR VON BONSTETTENS UND SEINES KREISES erscheinen Bonstettens unveröffentlichte und veröffentlichte Schriften aus den entsprechenden Zeiträumen. Der Doppelband NEUE SCHRIFTEN – der Titel ist original – begleitet Band VIII der Briefkorrespondenzen aus den Jahren von Bonstettens Exil in Dänemark (1798-1801). In diesen Jahren vollzieht Bonstetten den Wechsel von der politischen in die literarische Laufbahn. Die thematische Gliederung des Bandes ist aus den bereits erschienenen SCHRIFTEN von 1762-1797 übernommen und entspricht dem breiten Interessenspektrum dieses nun ins dänische Bürgerrecht und in die Königliche Akademie von Kopenhagen aufgenommenen ‘esprit européen, cosmopolite’ (Sainte-Beuve). Der neugierige, scharf beobachtende und agile Bonstetten ist stets für Überraschungen gut. Man lernt ihn hier u.a. als einen der Promotoren der Skandinavistik und der Vergleichenden Sprachwissenschaft kennen. Alle seine Essays gelten jedoch letztlich der ‘Entwicklung des Menschengeschlechts’ durch eine fortschrittliche ‘Nationalbildung’, deren Prinzipien und Verwirklichung er in seiner bisher bedeutendsten, den zweiten Teilband füllenden Schrift darlegt. Dem politischen und gesellschaftlichen Umbruch der Revolutionszeit antwortet der frühliberale Politiker mit den Forderungen einer ‘Sozialpartnerschaft des Wissens’ und der ‘éducation permanente’, des lebenslangen Lernens. Von Interesse sind auch die beigegebenen Lektürenotizen Johannes von Müllers, worin sich die politischen Divergenzen der beiden Freunde artikulieren.
Aus dem Inhalt:
Erster Teilband:
Vorwort der Herausgeber
Briefe über die Revolution von Genf
Erste Abteilung: Skandinavien, Landeskunde
Bemerkungen auf einer Reise durch einen Theil von Seeland und auf der Küste von Schonen. An Johannes Müller. – Über Volkserziehung, bei Anlaß eines Besuchs in dem Kopenhagener Schulmeisterseminarium. – Über die Gartenkunst, besonders in Rücksicht auf nördliche Länder.
Zweite Abteilung: Island – Wiege der nordischen Sprachen und Sagas.
Über die isländische Sprache, und über die Wirkung des Abstraktions-Vermögens auf die erste Bildung der Sprachen, der Musik und Poesie. – Anhang zu den Bemerkungen über die isländische Sprache. – Handschriftliche Fragmente über die isländische Sprache. – Einleitung zu Ragnar Lodbroks Saga. – Saga von Ragnard Lodbrock und seinen Söhnen.
Dritte Abteilung: Metaphysik – Aufklärung in Bezug auf Sitten und Freiheit.
Aufklärung in Bezug auf Sitten. – Aufklärung in Bezug auf Freiheit. – Der Urtrieb zur Freiheit zweckt auf eine allgemeine Entwicklung des Menschengeschlechts. – Was ist Freiheit? – Nähere Bestimmung einiger Begriffe über Freiheit.
Vierte Abteilung: Idyllen – Die Bessere Schweiz.
Die Geschenke der Horen – Die Bessere Schweiz oder Das Fest der Dankbarkeit.
Zweiter Teilband:
Über Nationalbildung
Vorbemerkung der Herausgeber
Einleitung
Erste Hauptabteilung: Die physischen Wissenschaften
I. Ackerbau, oder roher Stoff. – II. Industrie, oder Verarbeitung des Naturstoffs.
Zweite Hauptabteilung: Von der moralischen Bildung einer Nation
III. Gesetzgebung, oder Verteidigung und Verteilung des Reichtums. – IV. Über die fortschreitende Entwicklung des Menschengeschlechts, an Johannes Müller.
Bericht eines Augenzeugen über Pestaluz’s Erziehungsanstalt in Burgdorf
Verzeichnis der Abbildungen – Personen- und Ortsverzeichnis