Show Less
Restricted access

Metamorphosen der Bibel

Beiträge zur Tagung ‘Wirkungsgeschichte der Bibel im deutschsprachigen Mittelalter’ vom 4. bis 6. September 2000 in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier

Series:

Ralf Plate and Andrea Rapp

Aus dem Inhalt: Klaus Schreiner: Der Psalter. Theologische Symbolik, frommer Gebrauch und lebensweltliche Pragmatik einer heiligen Schrift in Kirche und Gesellschaft des Mittelalters – Karl Stackmann: Salomônes lêre. Spruchweisheit des Alten Testaments in der Sangspruchdichtung – Johannes Schwind: Otfrid von Weißenburg und die Tradition der lateinischen Bibeldichtung der Spätantike – Gisela Kornrumpf: Nova et vetera. Zum Bibelwerk des österreichischen Laien der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts – Nigel F. Palmer: Das ‘Einsiedeln-Zürcher Lektionar’. Untersuchungen zur spätmittelalterlichen Bibelübersetzung im südwestdeutschen Raum – Carola Redzich: Aspekte produktiver Rezeption von Bibelübersetzung: Überlieferungs- und Gebrauchszusammenhänge der Johannesapokalypse im bairisch-fränkischen Raum – Jochen Splett: Die ‘Alemannische Evangelienübersetzung’. Einige Randbemerkungen im Zusammenhang einer geplanten Edition – Johannes Fournier: Die gute Nachricht in wechselnden Formen. Vers und Prosa im ‘St. Pauler Evangelienreimwerk’, im Evangelienbuch für Matthias Beheim und in Michel Beheims Liedern – Freimut Löser: Lateinische Bibel und volkssprachliche Predigt. Meister Eckhart als Übersetzer von Bibelstellen – Ralf Plate: Wie fängt die Bibel an? Zu den Vorstufen der ‘Weltchronik’ Heinrichs von München am Beispiel der Schöpfungsgeschichte – Anna Katharina Hahn: Die ebreyschen sprechen dorobir - die ‘Postilla’ des Nikolaus von Lyra in der Historienbibel Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, mgf 1277 – Dietrich Gerhardt: ‘Von dem Juden und von dem Christen’. Ein Reimspruch des 15. Jahrhunderts – Bob Miller: Fünf deutsche Prosafassungen der Kreuzholzlegende ‘Post peccatum Adae’ – Erika Timm: Musikinstrumente in altjiddischen Bibelübersetzungen – Walter Röll: Jiddische Bibelglossen 1400-1600 – Franz Ronig: Unerkannte - kryptische - Darstellungen der Ekklesia im Trierer Egbert-Kodex – Michael Embach: Herrad von Hohenburg und Hildegard von Bingen - monastische Lehrerin oder ‘Sprachrohr Gottes’? – Andrea Rapp: Die Illustrationen der Solothurner Historienbibel (Zentralbibliothek, Cod. S II 43) – Wolfgang Schmid: Das Stundenbuch im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Zu Dürers vier Büchern der Jahre 1511/12 – Maria Marten: Über Gottes Wort als eine krefftige Artzeney. Zur geistlichen Heilpflanzenauslegung im frühen Protestantismus – Claude Lecouteux: Zu den geschnittenen Gemmen von Volmars Steinbuch – Heinz Rölleke: wê im, daz er ie wart - Zu Übernahme und Funktion biblischer Existenzverwünschungen in der mittelalterlichen Literaur.