Show Less
Restricted access

Kompetenzentwicklung in der Deutschlehrerbildung

Modellierung und Diskussion eines fachdidaktischen Analyseverfahrens zur empiriegestützten Wirkungsforschung

Sabine Anselm

Empirische Forschungen zur Lehrerbildung sind in Deutschland ein Desiderat. Es fehlen im Kontext der Bildungsforschung auch Untersuchungen zur Kompetenzentwicklung von Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern. Diese Pilotstudie leistet auf der Basis einer Verhältnisbestimmung von Bildungs- und Kompetenzbegriff durch die Konzeption eines Instrumentariums zur Kompetenzmessung im Bereich der Sprach- und Literaturdidaktik Vorarbeiten für mögliche Anschlussuntersuchungen. Zum ersten Mal wird mittels eines aufgabenzentrierten Fragebogens und der Durchführung von Experteninterviews der Versuch unternommen, Wirkungsforschung in der gymnasialen Deutschlehrerbildung empiriegestützt zu dokumentieren. Dabei werden Möglichkeiten der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung ausgelotet. So können langfristig nutzbare Impulse für die Prozessverbesserungen in der Lehrerbildung deutlich werden.
Inhalt: Lehrerbildung im Kontext von Bologna, Lissabon und Pisa – Fachdidaktik als empirische Wissenschaft – Transformationen des Bildungsbegriffes – Dimensionen des Kompetenzbegriffs – Modellierung deutschdidaktischer Lehrerkompetenz – Phasen der Deutschlehrerprofessionalisierung – Der Theorie-Praxis-Bezug – Modellierung und Diskussion eines fachdidaktischen Analyseverfahrens – Kompetenzorientierung als Herausforderung und Chance – Professionalisierung als Personalisierung – Perspektiven der Deutschlehrerbildung.