Show Less
Restricted access

Grüne Gentechnik als Krieg gegen Mensch und Natur

Zur Bedrohung von Ernährungsgrundlagen durch Konzerninteressen – und die Alternativen

Series:

Christoph Furtschegger

Die Arbeit befasst sich mit den Problemen und Risiken der von transnationalen Biochemiekonzernen vorangetriebenen Grünen Gentechnik. Sie zeigt auf, dass die derzeitige Anwendung der Gentechnik am Agrarsektor im Hinblick auf die unabsehbaren und weit reichenden ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Folgen unverantwortlich und die Rhetorik der das gentechnisch veränderte Saatgut vertreibenden transnationalen Konzerne (TNKs) von einem bewussten Ausblenden von Risiken gekennzeichnet ist. Diesbezüglich fließen auch Erläuterungen der Funktionsweisen gentechnischer Veränderungen und der globalen Nahrungsmittelproblematik in die Analyse mit ein und es findet eine kritische Auseinandersetzung mit den globalen Akteuren des Agrar- und Lebensmittelmarktes statt.
Inhalt: Food securityFood sovereignty – Grüne Gentechnik – Ernährungsgrundlagen – Konzernherrschaft – Risiken – Bedrohungspotenziale – Alternativen – Relokalisierungsbestrebungen – Subsistenz – Kapitalismus – Monsanto – Roundup – Herbizide – Welternährung – Widerstand gegen die Gentechnik – EU-Gentechnikgesetzgebung.