Show Less
Restricted access

Der Verband katholischer kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands 1877-1933

Series:

Veronika Laufen

Diese erste historiographische Arbeit über den «Verband katholischer kaufmännischer Vereinigungen Deutschlands», der heute den Namen «KKV – Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung» trägt, ist ein Beitrag zur Katholizismusforschung. Der Verband wird multiperspektivisch unter politikgeschichtlichem, wirtschafts- und sozialgeschichtlichem sowie kirchengeschichtlichem Aspekt untersucht. Die Arbeit ergänzt die Erforschung des differenzierten katholischen Milieus um den berufsspezifischen Teilbereich der selbstständigen und angestellten katholischen Kaufleute. Diese schlossen sich im 19. Jahrhundert unter dem Motto «Ehrlich im Handel, christlich im Wandel» zur Wahrung ideeller und wirtschaftlicher Ziele zu einem Berufsverband auf konfessioneller Basis zusammen.
Inhalt: Organisationsstruktur – Ideelle und wirtschaftliche Ziele – Wirtschaftsethische Prinzipien – Soziale und wirtschaftliche Einrichtungen – Verband und Politik – Kampf gegen die wirtschaftliche Rückständigkeit katholischer Kaufleute – Differenzierung des katholischen Milieus – Interdependenz zwischen Fortschritt und Identitätswahrung.