Show Less
Restricted access

Soziale Kosten des Glücksspiels in Deutschland

Series:

Tilman Becker

Mit dieser Studie liegen die ersten Schätzungen für die sozialen Kosten des Glücksspiels in Deutschland nach den Standards der World Health Organisation (WHO) vor. Bei den Berechnungen werden verschiedene Gruppen von problematischen und pathologischen Spielern unterschieden; diese sind die Spieler in stationärer Therapie, Spieler in ambulanter Therapie und Spieler, die sich nicht in Therapie begeben. Die einzelnen Komponenten der direkten und indirekten Kosten werden detailliert berechnet.
Tilman Becker ist geschäftsführender Leiter der Forschungsstelle Glücksspiel an der Universität Hohenheim.