Show Less
Restricted access

Theologie und Anthropologie

Die Erziehung des Menschengeschlechts bei Johann Gottfried Herder

Series:

Claudia Leuser

Auf seiner Suche nach einer «menschlichen» Philosophie stößt Johann Gottfried Herder (1744-1803) auf die Frage nach dem ganzen Menschen als dem zentralen Problem der Anthropologiegeschichte. Die Studie zeichnet anhand einer detaillierten Analyse der einschlägigen Schriften Herders nach, wie dieser aus theologischer Perspektive zu einer alle Dimensionen der menschlichen Existenz umfassenden, ganzheitlichen Sicht des Menschen gelangt. Er begründet damit eine Konzeption von der Erziehung des Menschengeschlechts, die zur Schnittstelle zwischen Theologie und Anthropologie wird, indem sie beide für die Subjektwerdung des Menschen in die Pflicht nimmt.
Aus dem Inhalt: Prolegomena - Die «Anthropologie Gottes» als Horizont der Erziehung des Menschengeschlechts bei Johann Gottfried Herder - Herders Auseinandersetzung mit Immanuel Kant und Johann Wolfgang von Goethe und ihrem Verständnis vom Wesen des Menschen.