Show Less
Restricted access

Diskursive Anforderungsanalyse

Ein Beitrag zum Reduktionsproblem bei Systementwicklungen in der Informatik

Series:

Urs Andelfinger

Zentrale Aufgabe der Anforderungsanalyse bei Systementwicklungen ist die Bestimmung der relevanten Anforderungen, was notwendigerweise mit Reduktionen verbunden ist. Auch die Qualität der zwischenmenschlichen Kommunikation beeinflußt ihr Gelingen. Eine erfolgreiche Anforderungsanalyse erfordert daher technische und soziale Kompetenzen. Wie der hierzu erforderliche interdisziplinäre Brückenschlag gelingen kann, ist jedoch noch weithin ungeklärt. In dieser Arbeit werden hierfür ein theoretischer Ansatz und ein Methodenrahmen zur diskursiven Anforderungsanalyse vorgestellt. Der praktische Einsatz wird anhand mehrerer Fallstudien aufgezeigt. Die Ergebnisse zeigen, daß der Ansatz technische und soziale Aspekte bei der Anforderungsanalyse gleichermaßen angemessen berücksichtigt.
Aus dem Inhalt: Software-Technik und Anforderungsanalyse - Reduktions- und Verständigungsprobleme bei Systementwicklungen - Die Ethischen Leitlinien der Gesellschaft für Informatik und die Notwendigkeit einer diskursiven Anforderungsanalyse - Diskursive Anforderungsanalyse als kommunikatives Handeln: Situationsprofil, Diskursive Öffnung, Gemeinsame Begriffsrekonstruktion - Fallstudien und Umsetzungshinweise.