Show Less
Restricted access

Anthropologie und Ökonomie

Das Menschenbild bei Marx und dessen Bedeutung für seine Kritik an der politischen Ökonomie

Series:

Thiess Petersen

«Proletarier aller Länder, vergebt mir¿» - diese Entschuldigung ziert seit dem Scheitern des real existierenden Sozialismus zahlreiche Marx-Denkmäler. Die Marx in den Mund gelegte Abbitte impliziert den Vorwurf, der Autor des Kapitals trage die Verantwortung für alles, was als die Verwirklichung seiner Ideen etikettiert wurde. Tatsächlich widersprechen die Prinzipien des Realsozialismus dem humanistischen Anliegen von Marx jedoch auf das schärfste - ging es ihm doch zeitlebens um die Vervollkommnung des menschlichen Individuums. Die Arbeit setzt sich detailliert mit Marx' humanistischen Zielvorstellungen sowie den in der Realität auftretenden Abweichungen von diesem Referenzpunkt auseinander und geht den ökonomischen Ursachen für das Auseinanderfallen von Ideal und Wirklichkeit auf den Grund.
Aus dem Inhalt: Die Marxsche Anthropologie - Die Marxsche Entfremdungstheorie - Die Ursachen der Entfremdung - Die Bedingungen für ein entfremdungsfreies Leben - Lehren für die gegenwärtige Ökonomie.