Show Less
Restricted access

Das Management-Buyout-Konzept als Instrument der Unternehmensprivatisierung bei der Transformation einer Planwirtschaft in eine Marktwirtschaft

Eine eigentumstheoretische Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Neuen Bundesländer

Series:

Stefan E. Gros

Der Einsatz von Management Buyouts im Transformationsprozeß ist keineswegs unumstritten. Auf der Grundlage der Neuen Institutionenökonomie wird deshalb untersucht, inwieweit das Management-Buyout-Konzept ein nützliches Instrument zur Bewältigung des Privatisierungsproblems sein kann. Erste empirische Erkenntnisse über die Management-Buyout-Privatisierung in den Neuen Bundesländern, aber auch über die Privatisierung in Rußland und Ungarn, werden den theoretisch gewonnenen Ergebnissen gegenübergestellt. Dies ermöglicht sowohl eine Beurteilung des Einsatzes des Management-Buyout-Konzepts als auch eine Einschätzung der Übertragbarkeit des Konzepts auf andere Transformationsländer. Der Verfasser kommt so zu dem abschließenden Ergebnis, daß die Management-Buyout-Privatisierung in den Neuen Bundesländern auf andere Transformationsländer nicht übertragbar ist und nur als eine ergänzende Privatisierungstechnik in Transformationsprozessen Anwendung finden sollte.
Aus dem Inhalt: Management-Buyout-Konzept - Unternehmensprivatisierung - Transformation einer Planwirtschaft in eine Marktwirtschaft - Neue Bundesländer.