Show Less
Restricted access

Aserbaidschans Weg zur Marktwirtschaft

Fünf Jahre Wirtschaftstransformation seit der Unabhängigkeit

Series:

Sabine Hanke

In der Untersuchung wird eine Bestandsaufnahme über die Wirtschaftstransformation in der Republik Aserbaidschan von 1991 bis 1995 vorgenommen. Es werden die wesentlichen Veränderungen in der Wirtschaftsordnung Aserbaidschans erfaßt und sowohl Fortschritte als auch Schwierigkeiten bei der Transformation untersucht. Dazu wird auf die Etablierung einer eigenen Währungsordnung und eines zweistufigen Bankensystems, die Einführung privater Handlungsrechte in Staatsbetrieben durch Kommerzialisierung und Privatisierung sowie auf die Maßnahmen zur Öffnung der Märkte eingegangen. Die hierbei auftretenden Probleme werden vor allem mit einem politökonomischen Instrumentarium analysiert. Es wird herausgearbeitet, in welchen Bereichen aufgrund von mangelhaften Reformen eine Schattenwirtschaft entstanden ist.
Aus dem Inhalt: Aserbaidschans Wirtschaftspotential - Makroökonomische Daten 1990-1994 - Politische Strukturen - Währungstransformation und Bankensystem - Handlungsrechte und Privatisierung - Außenwirtschaftliche Öffnung und Förderung privater Betriebe.