Show Less
Restricted access

Franchising im öffentlichen Sektor

Ein alternatives Organisationsmodell zur Steigerung der Produktivität im öffentlichen Bereich

Series:

Markus Fiebig

In Teilbereichen des öffentlichen Sektors könnten effiziente Organisationslösungen auf Symbiotischen Arrangements zwischen der öffentlichen Hand und privaten Leistungsanbietern aufbauen. Die Arbeit zeigt, daß das auf einer strikten vertikalen Arbeitsteilung beruhende Business Format Franchising in angemessener Modifikation ein geeignetes Instrument sowohl zur Verwaltungsmodernisierung als auch zur Entstaatlichung ist, und zwar überall dort, wo öffentliche Aufgaben massenhaft und gleichförmig erfüllt werden. Wie anhand verschiedener Beispiele ausgeführt wird, bietet sich das «Konzept-Franchising» nicht nur in der klassischen Versorgungsverwaltung, sondern selbst in Teilbereichen der Eingriffsverwaltung als Organisationsform an.
Aus dem Inhalt: Ansätze zur Steigerung der Produktivität im öffentlichen Sektor - Institutionenökonomische Gestaltungsempfehlungen - Grundlagen des Public und Commercial Franchisings - Franchising in der Regulierungstheorie - Entwicklung eines den Besonderheiten des öffentlichen Sektors angepaßten Franchisingmodells - Auseinandersetzung mit den ökonomischen und sozialen Franchisierungshemmnissen - Franchisierungsmöglichkeiten in der Leistungs- und Eingriffsverwaltung.