Show Less
Restricted access

Nachhaltiges Wirtschaften mit nicht-erneuerbaren Ressourcen

Die vier Ebenen einer nachhaltigen Materialnutzung am Beispiel von Kupfer und seinen Substituten

Series:

Frank Messner

In Auseinandersetzung mit den ökonomischen Theorieschulen werden in dem Buch die Bedingungen für ein nachhaltiges Wirtschaften mit nicht-erneuerbaren Ressourcen analysiert. Der Autor präsentiert ein Theoriekonzept, in dem vier Ebenen einer nachhaltigen Materialnutzung unterschieden werden. In einer Kupferfallstudie werden die wesentlichen Hypothesen mittels Zeitreihen-, Regressions- und Ökobilanzanalysen empirisch getestet. Es zeigt sich u.a., daß der Einfluß der Preisentwicklung auf die Materialsubstitution gering ist, wenn ein verknappendes Material ein gutes Qualitätsprofil und Pfadabhängigkeiten in der Nutzung aufweist. Weiterhin werden die Umwelteffekte der Kupfersubstitution analysiert und die globalen Umweltentlastungseffekte durch Einsatz von Umwelttechnologien dargelegt. Abschließend werden Politikmaßnahmen mit Bezug auf die vier Theorieebenen erörtert.
Aus dem Inhalt: Nicht-erneuerbare Ressourcen in der Neoklassik und in der Ökologischen Ökonomie - Nachhaltigkeit und nicht-erneuerbare materiell-nutzbare Ressourcen: die vier Ebenen einer nachhaltigen Materialnutzung - Kupferfallstudie zu den vier Ebenen einer nachhaltigen Materialnutzung - Ausblick: Determinanten und Hemmnisse für eine intertemporal nachhaltige Materialnutzung.