Show Less
Restricted access

Steuerliche Gestaltungsunterstützung

Am Beispiel betrieblicher Altersversorgung bei Personalentsendung in das Ausland

Series:

Stefan Mense

Im Rahmen ihrer internationalen Unternehmenstätigkeit entsenden immer mehr Unternehmen ihre Mitarbeiter in das Ausland. Der betrieblichen und gesetzlichen Altersversorgung kommt dabei große Bedeutung zu. Angesichts der komplexen, miteinander verbundenen Fragestellungen in den Bereichen des Steuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrechts ist eine sorgfältige Planung unumgänglich. Zielsetzung der entwickelten Methodik ist es, bei rechtlich und betriebswirtschaftlich relevanten, insbesondere steuerlichen Gestaltungsproblemen auf strukturierte Weise detaillierte Handlungsalternativen bilden zu können. Die Methodik wird am Beispiel betrieblicher Altersversorgung bei Personalentsendung nach Großbritannien exemplifiziert. Für die Beratungspraxis können sowohl die Methodik als auch das Anwendungsbeispiel bei Gestaltungen internationaler und nationaler Art von Nutzen sein.
Aus dem Inhalt: Weiterentwicklung des Grundmodells der praktisch-normativen Entscheidungstheorie - Phasenablauf eines Modells gestaltungsorientierter Entscheidungsunterstützung - Einsatz des Modells am Beispiel betrieblicher Altersversorgung bei internationalem Mitarbeitereinsatz - Rechtliche Analyse und Formulierung von Teilproblemen - Deutsch-britisches Doppelbesteuerungsabkommen - Internationales Arbeits- und Sozialversicherungsrecht - Deutsches Steuer-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht - Grundlagen des britischen Steuersystems - Betriebsrenten- und Sozialversicherungsrecht in Großbritannien - Zusammenführung von Teillösungen zu Handlungsalternativen.