Show Less
Restricted access

Conglomerate Valuation

Eine Untersuchung von DCF-, EVA-, CVA-, CFROI-Methoden und Multiples in verschiedenen Branchen

Series:

Andreas Kucher

In der Praxis der marktwert-, bzw. kapitalmarktorientierten Bewertungs- und Steuerungsmethoden haben sich in den letzten Jahren vor allem im angelsächsischen Raum die Methoden des Discounted Cash-Flow (DCF), Economic Value Added (EVA), Cash Value Added (CVA), Cash-Flow-Return on Investment (CFROI) sowie Multiples durchgesetzt.
Vor diesem Hintergrund werden in dem Buch alle Methoden ausführlich dargestellt und anhand des Beispielunternehmens General Electric verglichen. Es wird insbesondere der in der Literatur wenig beachteten Frage nachgegangen, ob in Konglomeraten, die durch heterogene Branchenumfelder gekennzeichnet sind, die Anwendung nur einer Methode sinnvoll ist oder ob die den Unternehmenswert beeinflussenden Werttreiber der Modelle über die Branchen hinweg unterschiedlich sensitiv auf Änderungen reagieren, so daß bei Anwendung einer Methode nach der Branche differenziert werden muß.
Aus dem Inhalt: Darstellung und Vergleich marktwertorientierter Bewertungs- und Steuerungsmethoden (DCF, EVA, CVA, CFROI, Multiples) – Branchenvergleich der Methoden anhand von umfangreichen Sensitivitätsanalysen – Anpassung der Methoden an deutsche Erfordernisse – Kapitalkostenmodelle (CAPM, APT, OPM) – Entstehung und Charakterisierung von Konglomeraten.)