Show Less
Restricted access

Die Verschmelzung und der Formwechsel einer Kapitalgesellschaft auf eine Personengesellschaft und die Verschmelzung auf ein Einzelunternehmen aus steuerlicher Sicht

Series:

Marcus Staub

Die Umstrukturierung von Unternehmen ist ein zentrales betriebswirtschaftliches Problem der Gegenwart. Diese Arbeit untersucht die steuerlichen Rahmenbedingungen der Umwandlung einer Kapitalgesellschaft in eine Personengesellschaft oder ein Einzelunternehmen. Hintergrund ist die gesetzliche Neuregelung des Umwandlungsrechts zum 1. Januar 1995 und die zahlreichen Folgeänderungen. Die Folgen der Umwandlung werden für die übertragende Kapitalgesellschaft, das übernehmende Unternehmen und die Gesellschafter dargestellt und Möglichkeiten der steueroptimalen Umwandlung aufgezeigt. Neben der ertragsteuerlichen Behandlung werden Fragen der Grunderwerbsteuer, der Umsatzsteuer sowie der Erbschaft- und Schenkungsteuer diskutiert.
Aus dem Inhalt: Motive der Umwandlung – Auswirkungen auf der Ebene der übertragenden Kapitalgesellschaft, der übernehmenden Gesellschaft sowie der Anteilseigner – Besonderheiten für die Gewerbesteuer – Grunderwerbsteuer, Umsatzsteuer und Erbschaftsteuer.