Show Less
Restricted access

Der Management Buy-Out als Privatisierungsinstrument in den neuen Bundesländern

Series:

Barbara Weiss

Die Arbeit untersucht die Eignung des Management Buy-Out (MBO) als Privatisierungsinstrument in den neuen Bundesländern. Unternehmen werden 6-7 Jahre nach ihrer Privatisierung mit Hilfe einer empirischen Untersuchung durch Befragung sowie der Auswertung von bilanziellen Daten beurteilt. Transformationsspezifische Probleme werden herausgearbeitet und der Einfluss der Privatisierungsmethode auf die Entwicklung von Unternehmen ermittelt. Dies führt zu Stärken und Schwächen der Privatisierungsmethoden und verdeutlicht Unterschiede zwischen MBO-Managern und externen Investoren vor allem in Bezug auf deren Wertschätzung des Humankapitals. Die MBOs zeigen sich erfolgreich im Hinblick auf volkswirtschaftliche und politische Anforderungen, da sie vergleichsweise mehr Arbeitsplätze erhalten. Auf der unternehmerischen Ebene erzielen sie negativere Ergebnisse vor allem in Bezug auf die erwirtschafteten Renditen und Zugang zu Investitionskapital.
Aus dem Inhalt: Grundlagen der Privatisierung in einer Transformationssituation – Eignung des MBO als Privatisierungsinstrument – MBO in den neuen Bundesländern – Stärken und Schwächen des Privatisierungs-MBO – Effizienzbestimmung – Erfolgsbeurteilung – Wertbestimmung des Humankapitals – Kontrollfunktion.