Show Less
Restricted access

Die Erklärung von Gruppenprozessen

Systematisierung und Vergleich anhand formaler Modelle

Series:

Hans Lechner

In den vergangenen 50 Jahren wurden verschiedene Erklärungsmodelle für das Gruppengeschehen entwickelt. Bei genauerer Betrachtung erweisen sich diese Modelle als Metaphern. Die Arbeit untersucht, ob sich diesen Metaphern entsprechende Prototypen für formale Modelle zuordnen lassen und die Daten einer formalen Prüfung standhalten. Basis sind Stufenmodelle, aber auch kybernetische, deterministisch-chaotische, stochastische und komplexe Modelle. Als Methode der Untersuchung kommen u.a. Zeitreihenanalysen zum Einsatz. Für jeden dieser Prototypen wird die gefundene Evidenz in Beta-Verteilungen dargestellt. Als Hauptergebnis zeigen sich Hinweise, die für ein komplexes Ursachengefüge bei Gruppenprozessen sprechen.
Besonders hervorzuheben ist, dass in dieser Arbeit nicht nur der theoretische Hintergrund beleuchtet wird, sondern die verwendeten Methoden auch ausführlich beschrieben sind.