Show Less
Restricted access

Umlagefinanzierte Alterssicherung, Land und Migration

Eine theoretische Untersuchung

Series:

Ulrich Hange

Die Integration in der Europäischen Union stellt neue Herausforderungen an die nationalen Alterssicherungssysteme. Denn mit Vollendung des Binnenmarkts müssen Regierungen befürchten, Beitragszahler durch ihre Rentenpolitik zu vertreiben. Diese Arbeit zeigt auf, welche Wirkungen von Rentensystemen ausgehen, wenn Volkswirtschaften durch eine hohe Mobilität von Kapital und Arbeit miteinander verbunden sind. Des weiteren klärt sie, wie Alterssicherungssysteme ausgestaltet werden können, um den neuen Rahmenbedingungen bestmöglich gerecht zu werden. Hierfür entwirft der Autor einen einheitlichen Modellrahmen, der sich für die theoretische Untersuchung vieler weiterer Fragestellungen der dynamischen Fiskalpolitik bei Faktormobilität eignet.
Aus dem Inhalt: Das Grundmodell überlappender Generationen mit Land – Alterssicherung und Wanderungsanreize in der Europäischen Union – Wirkungen unterschiedlicher Rentensysteme bei Faktormobilität – Effizienzsichernde Alterssicherungssysteme – Umlagefinanzierte Alterssicherung in großen offenen Volkswirtschaften.