Show Less
Restricted access

Diakonische Gemeinde in der Großstadt zwischen Kreuzerfahrung und Verheißung des Reiches Gottes

Diakonische Gemeinde im sozialen Brennpunkt am Beispiel der gemeinwesenorientierten Praxis der Steiggemeinde im Stadtteil Stuttgart-Hallschlag

Series:

Karl-Heinz Drescher-Pfeiffer

Stadtteilorientierung und trägerübergreifende Zusammenarbeit im Verbund bestimmen das diakonische Engagement der Steiggemeinde im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag, das zur zentralen Dimension der Gemeindearbeit wurde.
Ausgehend von internen kirchlichen Quellen, neueren, stadtteilbezogenen sozialwissenschaftlichen Darstellungen und wissenschaftlichen Einzeluntersuchungen wird im Gespräch mit den Nachbardisziplinen Sozialpädagogik und Sozialarbeit eine reflektierte Wirklichkeitsanalyse erstellt, bei der es um die Wirksamkeit theoretischer Konzepte in der Stadtteilwirklichkeit und deren Umsetzung und Konsequenzen für das Selbstverständnis und die Arbeitsformen einer Kirchengemeinde geht.
Aus dem Inhalt: Entstehung des sozialen Brennpunkts Stuttgart-Hallschlag – Diakonie in den theologischen Entwürfen von Jürgen Moltmann, Hermann Steinkamp und Ernst Lange – Das Konzept Gemeinwesenarbeit – Darstellung der Geschichte der Steiggemeinde unter den Kategorien Fürsorge, Selbsthilfe und sozialplanerische Kompetenz – Auswirkungen auf Gemeindeverständnis und Verständnis diakonischer Gemeinde.