Show Less
Restricted access

Der Stechapfel

Zur Ethnobotanik einer Medizin-, Visions- und Sakralpflanze

Series:

Eva Kremla

Ethnobotanik ist die Wissenschaft von der Beziehung zwischen Mensch und Pflanze. Diese Monographie behandelt den weitgestreuten Anwendungsbereich des Stechapfels, der zur Gattung Datura zählt. Die Verwendung reicht vom schmerzstillenden Arzneimittel in unserer realen Welt bis zum in den Bereich einer «Anderen Wirklichkeit» führenden Halluzinogen. Für das eingeborene Amerika wurde der Stechapfel – auch Datura, Engelstrompete, Jimsonweed oder Toloache genannt – zur «Pflanze zwischen den Welten». Die Mitglieder vieler Stammesgemeinschaften wußten um die Anwendung dieser Pflanze als Hilfsmittel zur Kommunikation mit der Welt der übernatürlichen Wesen. Spirituelle Flugerlebnisse, magische und religiöse Heilpraktiken, sowie Initiationszeremonien standen im Zentrum der Riten um dieses hochgiftige Halluzinogen.
Dieses Buch soll als ethnobotanische Monographie des Stechapfels zeigen, welchen geistigen, religiösen und medizinischen Stellenwert eine Pflanze in einer Gesellschaft einnehmen kann.
Aus dem Inhalt: Allgemeines zur Ethnobotanik – Halluzinogene Pflanzen und ihre rituelle Verwendung – Zur Botanik, Herkunft und Verbreitung der Pflanze Datura – Verwendung von Datura in der Alten und Neuen Welt – Anwendung bei Indianern Nordamerikas.