Show Less
Restricted access

Fotoromane. Analyse eines Massenmediums

Analyse eines Massenmediums

Series:

Ulrike Schimming

In dieser Arbeit wird das italienische Massenmedium Fotoroman in Bezug auf seine semiotischen und strukturellen Text-Bild-Verhältnisse analysiert. Dabei wird unter Beachtung der Medien Film und Comic versucht, eine Typologie des Fotoromans zu erarbeiten. Zur Abrundung und zum besseren Verständnis, was es mit dem Fotoroman in Italien auf sich hat, wird die fast 60jährige Geschichte des Mediums umrissen, wobei Vorläufer, Entstehung und Ausformung des Mediums vorgestellt werden. An zwei herausragenden Beispielen – Manzonis I Promessi Sposi und Plissarts Droit de Regard – werden schließlich die Spielarten und Möglichkeiten des Fotoromans genauer untersucht. Als Unterhaltungs- und Evasionsliteratur spielt der Fotoroman in Italien auch heute noch eine nicht zu unterschätzende Rolle.
Aus dem Inhalt: Die Geschichte des Fotoromans – Die Produktion – Semiotische und strukturelle Codes des Fotoromans – I Promessi Sposi als Fotoroman – Der experimentelle Fotoroman.