Show Less
Restricted access

«La Nef des Princes» von Symphorien Champier

Textkritische und kommentierte Ausgabe der Haupttraktate

Series:

Andrea Wilhelmi

Der Arzt Symphorien Champier (1472-1539) aus Lyon zählt zu den Wegbereitern des Renaissance-Humanismus in Frankreich. Sein Gesamtwerk umfasst hauptsächlich Themen aus Medizin, Philosophie und Geschichte. Nach seinem Tode rasch in Vergessenheit geraten, blieben seine Schriften bis heute weitgehend unbeachtet. Die vorliegende textkritische Ausgabe des Fürstenspiegels La Nef des Princes (1502) bildet die Grundlage des Kommentars, in dem der transitorische Charakter seines Denkens belegt wird. Zwar lässt Champiers Fürstenbild schon die neuen, auf antiken Vorstellungen basierenden Ideen der Renaissance erkennen, im Kern bleibt er jedoch der mittelalterlichen Herrschertheologie verpflichtet, die in humanistischen Fürstenspiegeln durch andere Konzepte ersetzt wird.
Aus dem Inhalt: Fürstenspiegel – Wende Mittelalter zur Neuzeit – Tugendlehre – Erziehungskonzept – Fürstenbild – Textkritische Ausgabe mit Kommentar.