Show Less
Restricted access

Von der Philosophie zur Physik der Raumzeit

Series:

Christian Westphal

In der Schellingschen wie Hegelschen Philosophie finden sich neue Ansätze zur Bestimmung und systematischen Einordnung des Raum- und des Zeitbegriffs. Der Autor geht der Frage nach, wie sich diese philosophischen Vorstellungen von Raum und Zeit in der deutschen Naturphilosophie nach Schelling und Hegel entwickelt haben. Insbesondere werden Hegelsche wie Schellingsche Einflüsse in der Philosophie Hermann Lotzes aufgezeigt. Im Vergleich mit der Entwicklung der physikalischen Begriffe von Raum und Zeit mit der Entstehungsgeschichte der Allgemeinen Relativitätstheorie Einsteins werden Nähe und Distanz von Physik und Naturphilosophie sichtbar. Aus der Analyse der Kontroversen Einsteins mit Fachkollegen werden die auftretenden physikalischen und philosophischen Problemlagen dargestellt.
Aus dem Inhalt: Schillings Raum-Zeit-Konzept – Hegels Naturphilosophie als Mechanizismuskritik – L. Feuerbach, K. Marx, F. Engels über Raum und Zeit – Rudolf Hermann Lotze - Wirkungen seines Raum-Zeit-Konzepts – Die Raumzeit der Allgemeinen Relativitätstheorie – Einsteins Konkurrenten: G. Mie, M. Abraham, G. Nordström, D. Hilbert – Frühe philosophische Reaktionen: E. Cassirer, M. Schlick.