Show Less
Restricted access

Die Amtskette des Bürgermeisters

Ihre Geschichte sowie ihre historische Einordnung in Deutschland

Series:

Gunter Stemmler

Die Amtskette des Bürgermeisters stammt erst aus dem 19. Jahrhundert. In Deutschland kam zeitgleich die unzutreffende Vorstellung auf, es habe bereits im Mittelalter Amtsketten bei Bürgermeistern und Ratsherren gegeben. Diese Anschauung verfestigte sich und wurde auch in der Geschichtswissenschaft akzeptiert. Außerdem verbanden sich mit ihr entsprechende Ansichten zu Rektoren, Zunftvorstehern und Bruderschaftsmeistern. Dabei konnte die unzutreffende Vorstellung das damals verbreitete Ideal einer selbstbewußten mittelalterlichen Stadtgesellschaft verkörpern. Vor diesem Hintergrund wird die Geschichte der Amtskette des Bürgermeisters dargelegt und gefragt, woher die unzutreffende Vorstellung kommt.
Aus dem Inhalt: Rahmenbedingungen für die Ausbreitung von Ketten im Mittelalter – Verbreitung von Zeichen und Ketten im Mittelalter – Gesellschaften mit ihren Festen sowie Personenkreise, denen Amtsketten zugeschrieben werden – Gnadenmedaillen – Bürgermeisterketten in der Neuzeit – Rahmenbedingungen für die Ausbreitung von Amtsketten während des 19. Jahrhunderts in Deutschland.