Show Less
Restricted access

«Long poems»: Englischsprachige Langgedichte, 1920–1939

Eine deskriptivistische Korpusuntersuchung

Series:

Anne-Mirjam Maczewski

Im 20. Jahrhundert entsteht im englischsprachigen Raum die so vage wie vielbeachtete – Gattung? Gruppe? Form? – des long poem, des Langgedichts. Diese Arbeit legt Grundlagen für einen beschreibenden – deskriptivistischen – Überblick über die Menge der so bezeichneten Gedichte und trägt erstes Material dazu zusammen. Neunzehn anglo-amerikanische und britische long poems der Jahre 1920 bis 1939 (darunter T.S. Eliots Waste Land, Ezra Pounds Cantos und David Jones‘ In Parenthesis), untersucht und tabellarisch aufgeschlüsselt hinsichtlich ihrer Organisation und prosodischen Gestaltung, liefern erste Anhaltspunkte für einen beschreibenden Überblick über die Langgedichte des 20. Jahrhunderts.
Aus dem Inhalt: Grundlagen für eine deskriptivistische Herangehensweise an die Gruppe der Langgedichte – Entwicklung der konkreten Untersuchungsmethode, Festlegung des Untersuchungskorpus und der Untersuchungskriterien – Untersuchung der Korpusgedichte.