Show Less
Restricted access

Der Hitler-Stalin-Pakt

Eine völkerrechtliche Studie

Series:

Gilbert Gornig

Am 23. August 1989 jährte sich zum fünfzigsten Mal der Abschluß des Hitler-Stalin-Paktes, dessen Geheimes Zusatzprotokoll die Gebiete der Staaten Finnland, Estland, Lettland, Litauen und Polen sowie Bessarabiens zum Teil der sowjetischen, zum Teil der deutschen Interessensphäre zuwies. Die Erhaltung eines unabhängigen polnischen Staates wurde in Frage gestellt. Die vorliegende Studie untersucht den Pakt auf seine Vereinbarkeit mit den zur Zeit des Vertragsschlusses und heute geltenden völkerrechtlichen Normen.
Aus dem Inhalt: Geschichtlicher Rückblick - Möglichkeit einer Rückwirkung von Normen - Dispositives und zwingendes Völkerrecht - Kriegsverbot - Interventionsverbot - Briand-Kellogg-Pakt - Nichtangriffspakte - Vertragsbeendigung - Nichtigkeit.