Show Less
Restricted access

Vorherwissen Gottes - Freiheit des Menschen - Kontingenz der Welt

Beitrag zu einer systematischen Diskussion

Series:

Clemens Sedmak

Die Frage nach göttlichem Vorherwissen und menschlicher Freiheit ist zentral für die Religionsphilosophie («Divine Foreknowledge and Future Contingencies»), das Theodizeeproblem und die philosophische Gotteslehre (Allmachtsprädikation). Das Lehramt der Kirche, Augustinus, Thomas von Aquin und Ioannes Duns Scotus haben relevante Lösungsansätze entwickelt. Sie sollen in diesem Buch zur Sprache kommen. Neben diesem historischen Interesse verfolgt der Autor ein systematisches Interesse: Wie kann die Rede von «Kontingenz», «Freiheit» und «Allwissen» glücken? Im Versuch, Kontingenz als Bedingung der Möglichkeit von Freiheit auszuweisen und den Ursprung der Kontingenz in Gott selbst zu verlegen, erweist sich der Ansatz Scotus' als fruchtbar.
Aus dem Inhalt: Vereinbarkeit von göttlichem Vorherwissen und menschlicher Freiheit (Kontingenz als Bedingung der Möglichkeit von Freiheit) - Systematische Beleuchtung des Themas.