Show Less
Restricted access

Die Einwilligung im Arztrecht

Eine Untersuchung zu den straf-, zivil- und verfassungsrechtlichen Grundlagen, insbesondere bei Sterilisation und Transplantation unter Berücksichtigung des Betreuungsgesetzes

Series:

Doris Voll

Im Rahmen der Einwilligung in ärztliche Eingriffe tangieren zahlreiche ungelöste Rechtsfragen sowohl das Straf- und Zivilrecht als auch das Verfassungsrecht. Die interdisziplinäre Untersuchung, bei der rechtsvergleichende Hinweise mit eingeflossen sind, erörtert zum einen rechtsdogmatische Strukturen und allgemeine Fragen der arztrechtlichen Einwilligung unter Berücksichtigung des Betreuungsrechtes. Daneben werden insbesondere für die Bereiche Sterilisation und Transplantation Lösungswege aufgezeigt, die Juristen und Medizinern gleichermaßen Hilfestellung in der Praxis bieten sollen. Als Leitidee gilt es, den unabdingbaren Respekt vor dem Selbstbestimmungsrecht des Patienten im Zeichen bahnbrechender Fortschritte auf medizinischem Gebiet zu schützen und zu stärken. Dem Merkmal der Freiwilligkeit ist hierbei höchste Priorität einzuräumen.
Aus dem Inhalt: Dogmatische Grundlagen und Strukturen der Einwilligung (Historie, Rechtsnatur, Heileingriff und Einwilligung, Selbstbestimmungsrecht, formelle und materielle Wirksamkeitsvoraussetzungen der Einwilligung) - Besonderer Teil: Besondere Bereiche der Einwilligung unter Berücksichtigung des Betreuungsgesetzes (Einwilligung und Sterilisation, Einwilligung und Transplantation).