Show Less
Restricted access

Das Verständnis wirtschaftsspezifischer Anglizismen in der deutschen Sprache bei Unternehmern, Führungskräften und Mitarbeitern der neuen und alten Bundesländer

Series:

Andrea Effertz and Ulrike Vieth

Die deutsche Wirtschaftssprache ist stark mit englischem Fachvokabular durchsetzt, das bereits in einer Anzahl von Forschungsarbeiten untersucht worden ist. Erst mit der deutschen Wiedervereinigung wurde es möglich, in den alten und neuen Bundesländern Unternehmer, Führungskräfte und deren Mitarbeiter mit wirtschaftsspezifischen Anglizismen in der deutschen Sprache zu konfrontieren, um festzustellen, ob und inwieweit derartige Begriffe bekannt sind und richtig verstanden werden. Durch Gegenüberstellung der Untersuchungsergebnisse werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis der Wirtschaftsanglizismen in Ost- und Westdeutschland aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Englische Fachterminologie - Verständnis bei Wirtschaftsleuten in Ost- und Westdeutschland - Verbreitung.