Show Less
Restricted access

Die Präsenz des Abwesenden

Zur Poetik von Iosif Brodskijs "Rimskie ėlegii</I>

Series:

Jens Herlth

Iosif Brodskij (1940–1996) liefert mit seinem Gedichtzyklus Rimskie ėlegii die poetische Bilanz eines Rom-Aufenthalts und zugleich eine komplexe poetologische Auseinandersetzung mit den Traditionen des Schreibens in und über Rom. Die Studie macht die abwesend-präsenten Stimmen der dichterischen Vorläufer – von Properz, Tibull und Ovid über Goethe bis hin zu Mandel’štam – hörbar und entwickelt aus der Deutung des Rom-Zyklus einen Beitrag zur Poetik von Brodskijs dichterischem Gesamtwerk.
Aus dem Inhalt: Die Rimskie ėlegii im Werk Iosif Brodskijs – Rom als «Resonanzraum» der Lektüre – Bezüge zur römischen Liebeselegie, zu Goethes «Römischen Elegien», zu Ovid und Osip Mandel’štam – Schrift und Zeit in den Rimskie ėlegii – «Nacktheit» und «Falten» des Rom-Textes: das poetologische Modell der Rimskie ėlegii.