Show Less
Restricted access

Corporate Universities als Instrument des Strategischen Managements von Person, Gruppe und Organisation

Eine Systematisierung aus strukturationstheoretischer und radikal konstruktivistischer Perspektive

Series:

Maike Andresen

Diese Arbeit wurde 2004 mit dem Wissenschaftspreis der Freunde und Förderer der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg e.V. ausgezeichnet.
Insbesondere seit den 90er Jahren wird den als Corporate University (CU) bezeichneten firmeneigenen Lerninstitutionen eine hohe Aufmerksamkeit zuteil, die v.a. auf ihre vielfach propagierte stützende Rolle im Rahmen des strategischen Managements zurückgeführt werden kann. Unklar blieb jedoch in der praktischen und wissenschaftlichen Diskussion, was konkret unter einer CU verstanden wird und wie mit ihrer Hilfe eine Förderung des strategischen Managements über ein strategisches Lernen in und von Unternehmen erreicht werden kann. Zur Klärung des komplexen Konstrukts der CU wird ausgehend von einer theoretischen Grundlegung (Strukturationstheorie, radikaler Konstruktivismus) sowie einer Analyse von CUs in den USA und Europa eine Systematik entwickelt. Mit Hilfe eines Erklärungsmodells werden die Funktionsweisen von CUs erklärt, Gestaltungshinweise gegeben und Nutzungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: Corporate Universities – Strategisches Lernen – Strategisches Management – Theoretische Grundlegung – Analyse von Corporate Universities in den USA und Europa – Funktionsweisen von Corporate Universities – Gestaltungshinweise und Nutzungsmöglichkeiten.