Show Less
Restricted access

Das argentinische Gesetz 25.156 zum Schutz des Wettbewerbs

Eine rechtsvergleichende Darstellung unter besonderer Berücksichtigung des Protokolls zum Schutz des Wettbewerbs im MERCOSUR und der Rechtsprechung der Comisión Nacional de Defensa de la Competencia

Series:

Till Schreiber

Internationale Unternehmen sehen sich mit einer zunehmenden Anzahl nationaler Kartell- und Wettbewerbsrechtsordnungen konfrontiert. Die Abhandlung untersucht das Ende 1999 in Kraft getretene argentinische Gesetz 25.156 zum Schutz des Wettbewerbs sowie die Entscheidungspraxis der argentinischen Wettbewerbsbehörde Comisión Nacional de Defensa de la Competencia (CNDC). Schwerpunkte bilden die Darstellung der Beurteilung horizontaler und vertikaler Wettbewerbsbeschränkungen sowie die neu eingeführte Zusammenschlusskontrolle. Ein weiterer Teil der Abhandlung widmet sich der Darstellung der Harmonisierungstendenzen der südamerikanischen Wettbewerbsordnungen im Rahmen des MERCOSUR.
Aus dem Inhalt: Geschichte des Wettbewerbsrechts in Argentinien – Horizontale Wettbewerbsbeschränkungen – Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen – Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung – Zusammenschlusskontrolle – Wettbewerbsprotokoll des MERCOSUR.