Show Less
Restricted access

Das Selbstbewußtsein der Natur

Series:

Walter Jüde

Diese Arbeit erhebt den Anspruch, den Versuch zu machen, die Entwicklung des Selbstbewußtseins nachzuzeichnen, «um (sie) schließlich münden zu lassen in die Versöhnung dessen, was in der Geschichte der abendländischen Philosophie immer streng geschieden war, in die versöhnte Einheit des Widerspruchs von empirischem und metaphysischem Menschen als die Auferstehung des einheitlichen leib-seelischen Menschen in Gestalt eines Selbstbewußtseins, das als ein freier Geist die Einheit von Selbstbezug und Weltbezug des Menschen hervorbringt und dieses eine wahre Selbstbewußtsein auch in der Welt praktisch werden läßt, um den Widerspruch von Welt und Geist aufzuheben, damit der wahrhaft freie, seiner Natur gemäße Mensch in einer ihm gemäßen Welt lebe.»
Aus dem Inhalt: Das sich selbst reflektierende Selbstbewußsein – Die übersinnliche Natur des absoluten Subjekts als Substanz des Geistes – Die historische Genese des Selbstbewußtseins – Die logische Genese des Selbstbewußtseins – Das Selbstbewußtsein der Natur als Macht der Versöhnung von Zivilisation und Natur – Der sich im Einzelwillen bewußt werdende Allgemeinwille – Die Selbstverwirklichung des wahren Selbstbewußtseins als Moment der Evolution des Naturganzen.