Show Less
Restricted access

Bosnien-Herzegowina 1878

Der Aufbau der Verwaltung unter FZM Herzog Wilhelm v. Württemberg und dessen Biographie

Series:

Karl Gabriel

Auslösendes Moment dieser Themenstellung war die Aktualität der Ereignisse im zerfallenden Jugoslawien nach dem Tode Titos; der Kampf und der Hass ethnisch-religiöser Gruppen, fast gleich den auslösenden Momenten der Berliner Konferenz vor genau 125 Jahren.
Der Text wurde vorwiegend aus Originaldokumenten des Österreichischen Kriegsarchives, des Finanzarchives und des Haus-Hof- und Staatsarchives erstellt. Ziel war die Würdigung des Einsatzes der k.u.k. Armee und des Herzogs v. Württemberg, dessen Person, Vorbildung und Weitblick einen Glücksfall in der österreichischen Militärgeschichte bedeutet. Die Armee und ihr Feldzeugmeister werden hier gewürdigt und ein fast vergessenes Kapitel der neueren österreichischen Geschichte wieder erwähnt.
Aus dem Inhalt: Geographie, Geschichte und Bevölkerung des Balkan – Entstehung und Ursachen ethnisch-religiöser Gegensätze – Balkan als beständiger Unruheherd Europas – Berliner Konferenz – Neuaufbau der Verwaltung durch Österreich-Ungarn.