Show Less
Restricted access

Die Rechtsformwahl in der Land- und Forstwirtschaft unter steuerlichen Gesichtspunkten

Series:

Susanne Weitl

Trotz der sich verändernden Rahmenbedingungen für das Wirtschaften in der Land- und Forstwirtschaft hat sich das Rechtskleid der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe in der Bundesrepublik Deutschland seit Jahrzehnten kaum verändert: das Einzelunternehmen ist die Rechtsform in der Land- und Forstwirtschaft. Die Autorin untersucht im Rahmen eines umfassenden Rechtsformvergleichs, inwieweit das Einzelunternehmen unter steuerlichen Belastungsgesichtspunkten für ein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen und seine Beteiligten eine geeignete Rechtsform darstellt. Es werden dabei sowohl laufende Besteuerungssachverhalte als auch der aperiodische Geschäftsvorgang der Schenkung unter Lebenden in die Untersuchung einbezogen und Empfehlungen für eine steuerlich orientierte Rechtsformwahl in der Land- und Forstwirtschaft gegeben.
Aus dem Inhalt: Abgrenzung der Land- und Forstwirtschaft für die Besteuerung – Einfluss der laufenden Steuerbelastung auf die Rechtsformwahl für ein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen – Einfluss aperiodischer Besteuerungssachverhalte auf die Rechtsformwahl in der Land- und Forstwirtschaft am Beispiel der Schenkung unter Lebenden – Empfehlungen für die steuerlich orientierte Rechtsformwahl für ein land- und forstwirtschaftliches Unternehmen.