Show Less
Restricted access

Raum und Raumzeichen in Stanisław Ignacy Witkiewiczs Bühnenschaffen der zwanziger Jahre

«oder» Kann man am Ende der Bühne noch die Hand ausstrecken?

Series:

Ewa Makarczyk-Schuster

Mit dem Thema Raum und Raumzeichen wird in der Witkacy-Forschung – für Literaturwissenschaftler und Theaterpraktiker – ein systematischer neuer Zugang zum Drama/Theater des polnischen Vertreters der Theateravantgarde geboten. Der ästhetisch-ontologisch begründete und in der personalen Ästhetik der Reinen Form realisierte Raum führt zu einer eigenen Raumgrammatik. Hierzu gehören nicht allein traditionelle Räume und Raumzeichen, sondern z.B. auch Farben und Rollenfiguren. Mit Hilfe des Raumes führt Witkacy eine Debatte über die menschliche Existenz zwischen Immanenz und Transzendenz im 20. Jahrhundert – und auf dem Wege in die großen Katastrophen.
Aus dem Inhalt: Witkacys Ästhetik – Raum und ästhetische Bedeutungsbildung – Raum im Drama – Raum im Theater – Das Problem Zeichen – Die Funktion und die Eigenart theatraler Zeichen – Witkacys Raumgrammatik.